Sportmentalcoaching eignet sich für alle Sportler ab dem Jugendalter. Mitzubringen ist die Offenheit und Bereitschaft an dem mitgebrachten Problem zu arbeiten und etwas verändern zu wollen, sich auf neue Dinge einzulassen und sie auszuprobieren.

Im Einzelcoaching begleite und unterstütze ich meine Klienten durch gezielte Fragetechniken und Methoden, um Ihre eigenen Ressourcen zu aktivieren, Ziele zu konkretisieren oder Blockaden zu lösen.

In meinem Sportmentalcoaching steht die Lösung im Fokus. Ich gebe keine allgemeingültigen Ratschläge. Von außen kommenden Tipps sind vielleicht gut gemeint, doch meist nur von kurzer Dauer. Viel erfolgreicher ist die eigene Erarbeitung von Lösungen.

Ich als Coach gehe davon aus, dass jeder Mensch das Potenzial und die Ressourcen in sich trägt, um die individuelle Lösung für sein Anliegen selbst zu finden. Sie sind der Experte für Ihr Thema. Ich begegne Ihnen auf Augenhöhe und begleite Sie dabei eigene Lösungen zu finden und individuelle Handlungsschritte für die Umsetzung zu entwickeln.

Mögliche Themen im Sportmentalcoaching:
  • Leistungssteigerung
  • Zielarbeit, Zielfindung
  • Abbau von Ängsten, Unsicherheiten
  • Umgang mit Lampenfieber, Druck, Stress
  • Mentale Vorbereitung auf Turniere
  • Aufbau von Selbstvertrauen
  • Entspanntes Reiten
  • Überwinden von Frustration
  • und weitere

Vor dem ersten Coaching gibt es ein (telefonisches) Kennenlerngespräch. Hierbei besprechen wir Ihr Anliegen und den Ablauf eines Coachings. Danach entscheiden beide Seiten, ob ein Coaching zustande kommen wird.

Das erste Coachings dauert meist, je nach Anliegen, ein bis zwei Stunden. Die Anzahl der Coachings ist variabel, Sie selbst entscheiden über Häufigkeit und Anzahl der Coaching Sitzungen.

Als Sportmentalcoach arbeite ich nur mit Menschen, die über eine stabile psychische Gesundheit verfügen. Sollten Sie psychische Probleme haben, wenden Sie sich bitte an einen geeigneten und qualifizierten Therapeuten.